28011116

Hunde- und Katzenernährung

Liebe Besucher, auf Grund des Coronavirus ist man verunsichert was noch offen hat. Tiernahrung gehört zur Grundversorgung, unser Betrieb läuft weiter. Bei Fragen zu Terminen direkt einkaufen oder (geänderten Corona) Lieferungen usw. erreichen Sie uns unter rifu@ziknet.ch oder per Telefon 076 392 63 72



Ostern

Ostern ist für viele ein Familienfest. Das Ostereier färben mit den Kindern weckt die Vorfreude auf die bestehende Oster.
Die Oster Nester werden für die Kinder versteckt, die mit feinen Köstlichkeiten  wie Schokolade und diversen zucker artigen Sachen gefüllt sind. Zur Freude der Kinder, aber auch bei den Erwachsenen gehört ein Osterhase dazu.
So schön das Ganze auch ist für den Familien Hund lauern die gefahren auch Nachbars Lumpi liebt süsses.
Denn bei Hunden sind die Geschmacksknospen für das süsse vorhanden.

Katzen haben diese Geschmacksknospen nicht. Bei Katzen ist eine Vergiftung eher unwahrscheinlich, da sie Schokolade normalerweise nicht mögen.

Nahrungsmittel

Problematischer Inhaltsstoff

Folgen

Symptome und Behandlung

Schokolade

Methylxanthin (Theobromin)

Intoxikation ab 90 bis 100mg/kg KM

Dunkle Schokolade
enthält bis zu 500mg

Theobromin/ 100g Tafel)

 

Kakaopulver bis zu  2000mg/100g

Kochschokolade (dunkel)  bis zu 1500mg/100g

Milchschokolade ca.  200mg/100g

Dieser in Kakaobohnen enthaltene Stoff wird von Hunden langsamer  abgebaut als vom Menschen, daher kommt es bei dauernder Verfütterung  grösserer Menge Schokolade zur Kumulation im Organismus und kann zur   Vergiftung führen, auch eine einmalige Aufnahme einer grossen Menge   Schokolade durch den Hund ist möglich und kann eine Vergiftung verursachen oder lebensbedrohlich werden.

Wirkt auf das Herz-Kreislauf-System, Nieren, Muskulatur; Hunde zeigen  4-5 Stunden nach Aufnahme einer entsprechenden Menge Schokolade Erbrechen,  Durchfall, Hecheln, Unruhe oder Harninkontinenz. Bei einsetzen motorischer  Krampfanfällen sehr ungünstige Prognose, dann meist tödlicher Ausgang. Kein   spezielles Antidot =(Gegenmittel zu Giften, Toxinen)verfügbar, Hund frühst-möglich   zum erbrechen bringen, Aktivkohle.

Ich möchte Sie noch auf die Eier aufmerksam machen.
Eier enthalten keine Kohlenhydrate, sie bestehen hauptsächlich aus Eiweiss und Fett (im Dotter). Eier haben eine ausgesprochen hohe Akzeptanz und gekocht sind sie gut verdaulich.
Sie haben bemerkenswert hohe Gehalte an essentiellen Fettsäuren und Vitamine. Abgesehen von der Eierschale sind Eier sehr arm an Kalzium.
Von der Verfütterung roher Eier sollte schon wegen der Gefahr einer Infektion mit Salmonellen abgesehen werden, aber auch aus anderen Gründen ist von einer Verfütterung grösserer Mengen roher Eier abzuraten:

  • Im Eiklar ist ein Trypsinhemmstoff enthalten. Dieser stört die Eiweissverdauung und kann zu Verdauungsstörungen führen.


  • Weiterhin findet sich Avidin im Eiklar, dieses bindet Biotin, welcher dann dem Organismus nicht mehr zur Verfügung steht. Innerhalb weniger Tage entwickelt sich ein Biotin Mangel.

Beim Kochen werden beide Substanzen zerstört und somit inaktiv.

 

 




Karte
Anrufen
Email